Suche

Zaunkämpfe

BRD 1986, 40 min, deutsche Originalfassung, 19.90 €   OEK008a


Ostern 1986 beginnt die Polizei, mit flächendeckendem CS-Gas-Einsatz das Testfeld Wackersdorf zu installieren. Einige Wochen später explodiert der Atomreaktor in Tschernobyl. Spätestens jetzt offenbaren sich alle nuklearen Anlagen als das, was sie sind: auf uns gerichtete Waffen. Und während Gauleiter Zimmermann noch beteuert, daß für uns nie Gefahr bestand, wird das verseuchte Gemüse der OberpfälzerInnen auf den Köpfen lokaler CSU-Politiker endgelagert.


Wer aber beginnt, längere Spuren zu lesen, der kommt von den Bauzäunen in die Städte. Siemens und KWU in Erlangen machen mit dem Atomprogramm "Bomben-Geschäfte". Mit dem Export von AKWs in instabile Regionen wie Brasilien, Südafrika, Indien, exportieren sie den Krieg. Damit dort diese Kriege in Ruhe geführt werden können, brauchen sie hier "inneren Frieden". Zumindest in der Region um Wackersdorf kann dieser Friede nur noch militärisch aufrecht erhalten werden. In Zukunft werden wir am Bauzaun in die Mündungen neuer Distanzwaffen blicken.


mit Bonusfilm:

BEAT

BRD 1988, 5 min, deut. Originalfassung, OEK008b

Ein Videoclip aus Fotos von den Herbstaktionen gegen die WAA. Im Oktober 1987 zerschlug eine Berliner Sondereinheit der Polizei (EBLT) eine Demonstration gegen die Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf. Ein Video über die Gewalt, mit der der Widerstand gegen diese Atomanlage gebrochen werden sollte.



Produktion: Medienwerkstatt Franken

Realisation: Medienwerkstatt Franken

 

zurück zu: Detailseite Ökologie