Suche

Dienstleistung: Fluchthilfe / Border Crossing Services

Österreich/BRD 2001, 51 min, engl. mit deut. UT, 19.90 €   E031


Ein Projekt zu Grenze, Migration und Fluchthilfe

Die restriktiven Einwanderungsbestimmungen der Staaten der Europäischen Union bedeuten für MigrantInnen, dass diese kaum eine Chance haben, legal in die EU einzuwandern und sich in einem der Mitgliedsstaaten aufzuhalten. Die Inanspruchnahme von Fluchthilfe ist daher für diese einreisewilligen Menschen oft die einzige Möglichkeit, die Grenzen der "Festung Europa" zu überwinden.

Das Video "Dienstleistung: Fluchthilfe" streicht positive Aspekte von Begriffen wie "Schlepper" oder "Schleuser" heraus, die in dominierenden medialen Diskursen negativ besetzt sind. Der Tatbestand "Schlepperei" wird dabei - im Gegensatz zu weitverbreiteten Darstellungsmustern - nicht als kriminelle Ausbeutung von Flüchtlingen dargestellt, sondern der Dienstleistungscharakter dieses Gewerbes hervorgehoben und die hegemonialen Darstellungsmuster von "Fluchthilfe" und Migration hinterfragt.

Anhand von Gesprächen, die in Deutschland und Österreich mit politisch engagierten MigrantInnen und VertreterInnen linker Gruppierungen geführt wurden, wird die Thematik in den vier Abschnitten "Wer darf migrieren?", "Feiern und abschotten", "Zur Fluchthilfe" und "Gegen Rassismus" analysiert und kritisch kommentiert.


Produktion: Martin Krenn, Oliver Ressler

Realisation: Martin Krenn, Oliver Ressler

 

zurück zu: Migration