Suche

Lissy Schmidt - eine kurdische Frau

BRD 2000, 59 min, deutsche Originalfassung, 19.90 €   I008


Seit der Ermordung der Frankfurterin Lissy Schmidt ist es keinem/r Journalistin mehr gelungen, das Thema Kurdistan so intensiv in die europäische Öffentlichkeit zu bringen. Als einzige ausländische Journalistin berichtete sie kontinuierlich in der deutschen und französischen Presse (AFP) über den Völkermord an den Kurden. Kurdistan bedeutete für sie Überlebenskampf und Zugehörigkeit. Unermüdlich setzte sie sich für die Befreiung des Landes ein, das ihr zur zweiten Heimat geworden war. Nach ihrer Erschießung am 3.4.1994 gaben die Kurdinnen und Kurden ihr den Ehrennamen "Tochter der Kurden".




Produktion: Ravin Asaf

Realisation: Ravin Asaf

 

zurück zu: Europa