Suche

Oh Mitternacht, Oh Sonnenschein !

BRD 1996, 52 min, deutsche Originalfassung, 19.90 €   KG006

Begegnung mit Christian Specht


Die übliche Logik ist: Behinderte Menschen sind arm dran. Deshalb gilt, wer behindert ist, braucht Hilfe. Behinderte gehören ins Heim, in eine betreute Wohngemeinschaft, in eine geschützte Werkstätte. Wer die Hilfe nicht - oder so nicht will, ist eben nicht behindert.- Was ist wenn jemand den ihm zugewiesenen Platz nicht einnehmen will? Wenn er die Hilfe ganz woanders einfordert, als sie für ihn bereit gehalten wird, nämlich im Alltag.?- Christian Specht, 27 Jahre, Berliner, hat sich den Raum, den er für sein Leben braucht, erkämpft.

Er macht Politik - mit einer beispiellosen Wirkungsbreite: Er ist in allen Parteien zuhause, geht im Landtag wie in allen Parteizentralen, in der taz wie in verschiedenen Szene-Treffs ein und aus. Man kennt ihn, man ist genervt von ihm, man erzählt sich Geschichten über ihn, aber man bewundert und mag ihn auch. Christian genießt seine Popularität. Wenn er die Zuwendung jedoch zu greifen versucht, löst sie sich häufig in ein freundliches Nichts auf. Die AutorInnen haben Christian begleitet, mit ihm an Aktionen und Demonstrationen teilgenommen, seinen Alltag beobachtet. Das Ergebnis ist ein filmisches Kaleidoskop, das Christians ereignisreiches Leben in seinen widersprüchlichen Facetten zeigt.



Produktion: autofocus videowerkstatt Berlin

Realisation: Imma Harms, Thomas Winkelkotte

 

zurück zu: Der andere Blick