Suche

The Colour of Gold

BRD 1992, 52 min, deutsche Fassung, 19.90 €   IAF008


Wanderarbeiter in den Goldminen Südafrikas

Mothoonyana Poli ist ein Mann aus Lesotho, der wie 400.000 andere aus dem südlichen Afrika als Wanderarbeiter in einer Goldmine in Südafrika sein Geld verdient. Die Minen rund um Johannesburg sind die tiefsten und gefährlichsten der Welt und das Leben dort ist anders, als es oft in den Dörfern erzählt wird. Mehr als 8.000 Arbeiter sind so auf einem kasernenartigen Gelände am Schacht 4 der President Steyn Mine in Welkom einquartiert - der Drehort des Films. Die "hostels" sind der unmenschlichste Teil eines Instrumentariums, welches das System der Wanderarbeit in Südafrika geschaffen hat.

The Colour of Gold wird von den Männern selbst erzählt, - der Bruch der Familien, die Gefahr untertage, das Verhältnis zu den Weißen, das Leben unter Männern, Liebe und Geld, Prostitution und Aids - die Geschichten der Männer erzählen mehr als es je in Zahlen und Statistiken ausgedrückt werden kann.




Produktion: Medienwerkstatt Freiburg

Realisation: Mike Schlömer, Don Edkins

 

zurück zu: Afrika