Suche

Die Geige aus Cervarolo

Italien 2013, 75 min, Ital. dt.UT, 15.00 €   E041

Die Dokumentation Die Geige aus Cervarolo handelt vom Massaker an Zivilisten in dem kleinen Dorf Cervarolo im italienischen Appennin, das von deutschen Truppen im März des Jahres 1944 durchgeführt wurde.


Während des Zweiten Weltkriegs, kurz bevor er selbst an die Front geschickt wird, übergibt Virgilio Roval, ein junger, bereits bekannter Geiger, seiner Mutter seine wertvolle Geige zur Aufbewahrung. Er ahnt nicht, was kurze Zeit später in seinem Dorf passieren wird. Am 20. März 1944 rücken deutsche und italienische Truppen in das Bergdorf ein und verüben ein Massaker an Frauen, Männern und Kindern.


Für Jahrzehnte blieben die Akten über das Massaker von Cervarolo zusammen mit zahlreichen anderen Berichten im sogenannten "Schrank der Schande", in einem Abstellraum der Militärstaatsanwaltschaft von Rom versteckt. Dort wurden sie 1994 gefunden und setzten eine Prozesswelle in Gang. Der Prozess über das Massaker in Cervarolo wurde im Jahr 2009 eröffnet...


Filmwebseite


Filmwebseite auf Wikipedia



Produktion: Popcult

Realisation: Nico Guidetti, Matthias Durchfeld

 

zurück zu: Alle Filme